Aushand­lungs­pro­zesse an Grenzen
Universitatea Ion Mincu
lect.dr.arh. Vera Marin
Assoc.Prof.PhD. Arch. Claudiu Runceanu
Facultatea de Urbanism

Die Hauptziele dieses Kurses sind die Förderung des Interesses und die Ausbildung von Fähigkeiten für angewandte Forschung im Bereich des Städtebaus, aber auch die aktive Teilnahme an Veranstaltungen, die für das Berufsfeld des Städtebaus und der Stadtplanung relevant sind. Die Methoden ergänzen die üblichen, da es keine Vorträge oder Studioaktivitäten gibt, sondern der Kurs als Wettbewerb mit einem Aufruf zu Präsentationen oder Postern (auf vorgegebenen Vorlagen) organisiert wird und die Studenten außerdem an verschiedenen Konferenzen und Workshops teilnehmen oder als Freiwillige bei der Organisation von Veranstaltungen mitwirken sollen, um Punkte zu sammeln.

Für das laufende akademische Jahr beinhaltete die zu Beginn des Semesters veröffentlichte Ausschreibung neben den Themenkomplexen "Compact City" und "Equipped City" auch das Thema "Borderline City". Die Studierenden wurden eingeladen, eines dieser drei Themen auszuwählen und eine kurzen Bewerbung(maximal 500 Wörter) zu einem mit diesem Thema verbundenen Thema zu schreiben, wobei die Formulierung von Fragen der angewandten Forschung geübt wurde, solide Referenzen identifiziert wurden, aber auch eine Fallstudie zur Analyse sowie ein oder zwei Fachleute zur Befragung vorgeschlagen wurden. Es kann eine Einzel- oder Gruppenarbeit von zwei Studierenden sein, und die Zusammenarbeit mit Studierenden anderer Universitäten wird dringend empfohlen. Nach der Auswahl von Bewerbungen und einem schriftlichen Feedback dazu sowie Empfehlungen zu Fachleuten, die hilfreich und bereit sind, ein Interview zu geben, wurden die Studierenden eingeladen, die Präsentation/Poster zu entwickeln. Sie werden am 21. Februar in einer konferenzähnlichen Veranstaltung (Kommunikationssitzung) vorgestellt.

Das Thema "Borderline City" wurde den Studierenden auf der Grundlage des Projekts "Fachlicher Nachwuchs entwirft Zukunft" vorgestellt, wobei der Schwerpunkt nicht auf dem Ausmaß der mit dem Konzept der Grenze verbundenen physischen Realitäten lag, sondern auf den Spannungen und den erforderlichen Verhandlungen, die im Zusammenhang mit Grenzen auftreten. Auch gibt es eine sehr gute Deckung zwischen den pädagogischen Zielen dieses Kurses, der die Korrelationen zwischen bereits erworbenen Kompetenzen in den vorangegangenen drei Jahren des Bachelor-Studiums sicherstellen soll, und dem Thema "Borderline City", das Ansätze aus verschiedenen Disziplinen erfordert.